Barrierefreiheit

Im Folgenden finden Sie einige Hinweise und Erläuterungen zur barrierefreien Gestaltung von Webseiten. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei lediglich um einen kurzen Anriss des Themas handelt.

Was ist Barrierefreiheit, wozu dient sie?

Das Internet stellt für die meisten Menschen ein alltägliches Medium dar, um am normalen, gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Sei es als Hilfsmittel für den Einkauf, Informations- und Unterhaltungsquelle oder aber als Werkzeug für die tägliche Arbeit.

Um einer breiten Masse die selbe Möglichkeit zu bieten, dieses Medium zu nutzen, sollten Webseiten und Onlineangebote möglichst barrierefrei gestaltet werden. Barriere meint in diesem Fall nicht nur offensichtliche Behinderungen wie ein schlechtes Seh- oder Hörvermögen, sondern alle Hindernisse, die Menschen von der Nutzung der zahlreichen Internetangebote abhalten.

Damit möglichst viele Menschen das Internet nutzen können, gibt es einfache Standards und Richtlinien zum Erstellen einer Webseite. Neben dem Vorzug, eine breit gefächerte Zielgruppe zu erreichen und möglichst wenige Menschen auszuschließen, haben diese Richtlinien weitere Vorteile. Dazu gehört beispielsweise ein weitestgehend einheitliches Erscheinungsbild Ihrer Internetpräsenz in verschiedenen Browsern.

Weitere Informationen und Hilfe erhalten Sie beim W3C oder unter http://www.barrierefreiesinternet.de. Im Folgenden ein paar Beispiele samt Lösungsansatz:

Sehbehinderung
Menschen mit einem eingeschränkten oder nicht vorhandenen Sehvermögen sind von der Ausgrenzung im Internet am häufigsten betroffen. Oftmals sind sie auf bestimmte Hilfsmittel angewiesen, wie z.B. spezielle Textbrowser oder eine besonders große Schrift. Für einen blinden Menschen ist es schwierig eine Webseite zu nutzen, die hauptsächlich aus grafischen Elementen, Fotos oder Filmen besteht. Wenn Sie auf solche Inhalte nicht verzichten können, denken Sie daran, Beschreibungen der Inhalte anzulegen, beispielsweise über Alternativtexte.

Hörschäden
Sollten Sie einen Internetauftritt planen, der seine Informationen hauptsächlich als Audioformat preisgibt, bedenken Sie, dass es Menschen gibt, denen Ihre Seite völlig verschlossen bleibt. Wenn Sie nicht auf Ton verzichten können, so geben Sie den Inhalt der Audiodateien kurz in Textform wieder.

Körperbehinderungen
Einige Webseiten erfordern motorische Höchstleistungen bei der Navigation und Erschließung des Inhalts. Aber auch das Ausfüllen von Formularfeldern, das Erreichen von Links und ähnlichen Inhalten stellt für einige Menschen ein Hindernis dar. Wenn Sie auf sehr kleine Schriften und kleinteilige Inhalte verzichten können, tun Sie das. Zudem ist es ratsam, Schriftgrößen relativ anzulegen, so dass der User sie gegebenenfalls anpassen kann. Achten Sie darauf, dass Ihre Inhalte über einfache Tabulatorenabfolgen erreichbar sind.

Geistige Behinderung und Wissensstand des Users
Für geistig behinderte Menschen, für viele Senioren, aber auch für Kinder ist es ratsam Such- und andere Inhaltselemente sowie Funktionen zu beschriften. Nutzen Sie eine Sprache, die für jeden verständlich ist. Fachbegriffe mögen auf einer Webseite für fachkundiges Publikum unerlässlich sein, haben aber auf allgemeinzugänglichen Webseiten selten etwas zu suchen. Erschweren Sie das Lesen von Texten nicht unnötig, indem Sie blinkende oder kontrastarme Vordergrund-Hintergrundfarbkombinationen nutzen.

Technische Barrieren
Denken Sie daran, dass nicht jeder Nutzer Ihres Internetangebotes die neueste Hard- und Software benutzt. Wenn Sie auf Multimediaelemente nicht verzichten können, stellen Sie Alternativen, beispielsweise in Textform, zur Verfügung. Ältere Browser sowie die Auflösung des Monitors können Nutzern die Sicht auf Ihre Inhalte versperren. Versuchen Sie das bei der Erstellung zu beachten.



Bevor Sie Ihre Seite planen, sollten Sie sich umfassende Gedanken über Ihre Zielgruppe machen. Welche technische Ausstattung ist vorhanden? Welche Barrieren können zwischen den Nutzern und Ihrer Seite stehen? Versuchen Sie dabei abzuwägen, inwieweit eine grafisch perfekte Seite samt neuester multimedialer Technik wirklich wichtig und nötig ist. Was nützt Ihnen eine designtechnisch hochwertige Webseite, wenn sie Ihre Zielgruppe nicht nutzen kann.

Die meisten Richtlinien und Hinweise sind einfach umzusetzen und bedeuten nach einer kurzen Eingewöhnungsphase auch selten Mehraufwand. Versuchen Sie diese als Hilfe auf dem Weg zu Ihrem Kunden/Nutzer zu sehen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Überblick zum Thema geben und freue mich über Rückmeldungen.
zum Seitenbeginn
alle Tipps