Suchmaschinenoptimierung

Im Folgenden eininge Begriffserklärungen und Tipps. Da ich insbesondere Menschen ansprechen möchte, denen dieses Thema noch relativ fremd ist, handelt es sich hierbei um einfache Darstellungen und Beschreibungen, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.


Wie funktionieren Suchmaschinen?

Spezielle Programme, so genannte Robots, durchsuchen Webseiten im Internet. Dabei gefundene Inhalte werden analysiert, nach bestimmten Kriterien gewichtet und samt der jeweiligen Adresse in Datenbanken abgespeichert.

Geben Sie nun in einer Suchmaschine ein bestimmtes Stichwort ein, wird die Datenbank danach durchsucht und alle entsprechenden Einträge samt Internetadresse ausgegeben.

Erstes Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es demnach überhaupt in dieser Datenbank unter den gewünschten Begriffen aufgenommen zu werden.


Was bedeutet Suchmaschinen-Ranking?

Wenn das Ziel, über die Suchmaschine gefunden zu werden, erreicht ist und wir ein solches Suchergebnis einmal näher betrachten, kann es (nicht selten) vorkommen, dass die verwendete Suchmaschine hunderte oder gar tausende Ergebnisse findet. Dementsprechend ist ein weiteres Ziel, bei den Suchergebnissen möglichst weit vorne zu erscheinen.

Anhand von verschiedenen Kriterien entscheidet die Suchmaschine, ob unsere Webseite für gesuchte Wörter (und auch grundsätzlich) eine hohe Relevanz besitzt oder nicht. Dabei kommt es neben Kriterien wie dem Umfang, der Aktualität und der Verlinkung von anderen relevanten Seiten auch auf strukturelle Merkmale an.

Im Folgenden ein paar einfache Tipps, die sich relativ einfach umsetzen lassen.

Meta-Tags
Meta-Tags sind HTML-Elemente, die die Webseite, deren Inhalt und deren technische Aspekte beschreiben. Beispielsweise:

<meta http-equiv="description" content="" />
Tragen Sie im Attribut "content" eine kurze, prägnante Beschreibung Ihrer Seite und deren Zweck ein.

<meta name="keywords" content="" />
Tragen Sie im Attribut "content" die relevantesten Suchbegriffe Ihrer Seite ein. Hier gilt Qualität vor Quantität. Einige Suchmaschinen lesen nur eine bestimmte Anzahl von keywords aus. Belassen Sie es am besten bei maximal 5 bis 7 Begriffen.

Bezeichnungen
Allgemein gilt, dass eindeutig benannte Seiten, Ordner und andere Inhalte (z.B. PDF's oder Bilder) besser von Suchmaschinen verarbeitet werden können. Verwenden Sie also möglichst kurze und sinnvolle Bezeichnungen für sämtliche abrufbare Inhalte auf Ihrer Seite. Verzichten Sie auf Sonderzeichen und Umlaute.

Ähnliches gilt auch für die Wahl Ihrer Domain (Internetadresse). Je kürzer und eindeutiger die Domain, desto eher prägt sie sich bei Ihrer Zielgruppe ein. Wenn Sie wissen möchten, ob Ihre Wunschdomain noch verfügbar ist, so können Sie das bei der DENIC erfahren.

Quelltext
Eine gut strukturierte Webseite ist bereits die halbe Miete. Wenn Sie z.B. Listen oder Überschriften haben, nutzen Sie die entsprechenden HTML-Tags. Zum einen macht es einen seriöseren Eindruck, wenn Sie auf jeder Seite die gleiche Formatierung verwenden und zum anderen bewerten Suchmaschinen Überschriften höher als lediglich gefettete Textabschnitte.

Wenn Sie Hilfe beim Finden der richtigen HTML-Tags benötigen, bietet SELFHTML eine umfassende Dokumentation.

Beim Erstellen Ihrer Webseite haben Sie sich eingangs für einen Dokumententypen entschieden. Beispielsweise:

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">

Jeder DOCTYPE erfordert die Einhaltung bestimmter Regeln bei der Programmierung ("standardkonformes Webdesign"). Versuchen Sie sich daran zu halten. Hilfe finden Sie wieder unter SELFHTML. Vorteile hierbei sind unter anderem, dass die Seiten von Suchmaschinen leichter indiziert werden. Auch können sich so häufig die Ladezeiten Ihrer Internetpräsenz verringern.

Das W3C bietet Ihnen dabei eine Übersicht aller Richtlinien und Regeln der standardkonformen Programmierung und zudem die Möglichkeit Ihre Webseite auf Validierung zu testen.

Inhalte
Suchmaschinen indizieren Webseiten regelmäßig. Internetseiten, deren Inhalt sich häufig ändert, werden dabei höher bewertet als solche mit permanent gleich bleibendem Inhalt. Es empfiehlt sich deshalb regelmäßig Aktualisierungen vorzunehmen.

Grafiken sind für Suchmaschinen nicht lesbar. Versuchen Sie deshalb diese nur inhaltunterstützend einzusetzen. Außerdem ist es ratsam auf Bilder zur Layoutgestaltung der Seite, weitestgehend zu verzichten. Wenn Sie Grafiken verwenden, vergeben Sie grundsätzlich einen Alternativtext. Beispielsweise:

<img src="/bilder/blume.jpg" alt="rosafarbene Blume" />

Wenn Sie für Links Title-Tags vergeben, können diese von Suchmaschinen leichter als Inhalt/Suchkriterium indiziert werden. Zudem bietet dieses Attribut die Möglichkeit den Link näher zu beschreiben.

<a href="http://www.google.de" title="Suchmaschine" >
     Google
</a>


Webverzeichnisse und externe Verlinkung
Ist Ihre Webseite häufig auf fremden Internetseiten verlinkt, so werten Suchmaschinen das als Relevanz und das Ranking Ihrer Webseite steigt. Das gilt insbesondere für 1) hochgerankte Webseiten, 2) themenverwandte Webseiten und 3) für Kataloge und Webverzeichnisse.

Viele Webverzeichnisse bieten die Möglichkeit sich dort kostenlos einzutragen. Unter http://www.webkataloge.biz finden Sie einige dieser Verzeichnisse.

Kostenpflichtiges Ranking/Werbung
Es gibt einige kostenpflichtige Möglichkeiten Ihrer Webseite ein höheres Ranking zu verleihen. Melden Sie sich und damit auch Ihre Seite in themenrelevanten Foren und Börsen an. Entsprechende Links finden Sie in den zahlreichen Suchmaschinen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung der suchmaschineninternen Werbung. Ein Beispiel dafür ist Google AdWords. Dieses Produkt bietet Ihnen die Möglichkeit über ein von Ihnen festgelegtes Budget, in Google Ihre Werbung zu schalten. Außerdem können Sie Contentbezogene Werbung einrichten, d.h. Ihre Anzeige wird über Google auf fremden Seiten eingebunden. Hierbei erstellen Sie einen kurzen Text, der Ihre Webseite beschreibt und in der Googlewerbung erscheinen soll. Nähere Informationen erhalten Sie auf der entsprechenden Seite.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Überblick zum Thema geben und freue mich über Rückmeldungen.
zum Seitenbeginn
alle Tipps